Ausgabe Nr. 541         November 2018           50. Jahrgang


Abschied Küsterin
Unsere Küsterin Tilde Buffen nimmt nach 25 Jahren Abschied von ihrem Amt. In der hl. Messe in St. Gertrud am Samstag, 27. Oktober, um 18:30 Uhr wird sie offiziell verabschiedet.
Hierzu und zum anschließenden Empfang im Pfarrheim lädt der Gemeindeausschuss St. Gertrud Dilkrath herzlich ein.


Gottesdienste zu Allerheiligen
In St. Gertrud Dilkrath feiern wir am Mittwoch, 31. Oktober, um 18:30 Uhr eine Vorabendmesse.
Am Allerheiligentag, 1. November, gedenken wir in der Andacht um 15 Uhr unserer Verstorbenen, anschließend Prozession zum Friedhof und Segnung der Gräber.


BIGbass - Rollender Jugendtreff
Dilkrath gehört zu den wöchentlich angefahren Standorten!
In der Zeit von 14:45-19:15 Uhr macht der bunte Doppeldecker halt auf dem Spielplatz an der Nordstraße.
Neben einem Treffpunkt für Kinder und Jugendliche, gibt es kreative und sportliche Angebote, in den Ferien besondere Aktionen und Fahrpläne.
Informationen (Änderungen-anderer Standort-Ausfälle-Sonderaktionen) rund um den BIGbass auf www.doppeldecker4you.de oder telefonisch unter 0163/3700291.


DANKE !
Die Dilkrather Senioren und Seniorinnen vom Donnerstagstreff möchten auf diesem Wege einfach mal „Danke“ sagen.
Der Dank geht an das Organisationsteam,
Adele Schuren und Marianne Schulz für die Ausflugsfahrt
zur „schwarzen Madonna“ in Holtum.
Und nicht zu vergessen ein Danke an die Damen mit PKW, die uns sicher ans Ziel brachten.


Dankeschön
Ich möchte mich bedanken, für die lieben Worte, netten Gesten und guten Gedanken, die mich während meiner Krankheit erreichen.
Ich fühle mich in unserer Dorfgemeinschaft gut aufgehoben und bin Krankheitsbedingt auf einem guten Weg.
Vielen lieben Dank an meine Familie, meine Nachbarn, Freunde, Vereinsmitglieder und Bekannte. Bis bald Vera Peters, Heidend.



St. Gertrudis-Bruderschaft 1438 Dilkrath e.V.
Schwalmtal im Oktober 2018
Die Dilkrather Vereine informieren
Liebe Dilkrather Mitbürger,
auch in diesem Jahr wollen wir der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken;
Sie sollen uns eine Mahnung für den Frieden sein.
Unsere Gedenkfeier ist am Samstag, den 24. November 2018 in unserer Pfarrkirche.
Die hl. Messe beginnt um 18:30 Uhr und wird von den vereinigten Kirchenchören Amern-Dilkrath begleitet.
Zur Kranzniederlegung und zum Totengedenken ziehen wir im Rahmen eines Fackelzuges anschließend unter Beteiligung der Feuerwehr zum Friedhof.
Wir werden hierbei von der Kreisfeuerwehrkapelle Viersen musikalisch unterstützt.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in geselliger Runde den Abend bei Toerschen ausklingen zu lassen.
für die beteiligten Vereine
St. Gertrudis-Bruderschaft
gez. Guido Anstötz



Herbstkonzert 2018
Liebe Dilkrather Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Freunde des Chorgesanges,
bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereines „Concordia 1862“ Dilkrath im Januar 2018 waren die Sänger noch optimistisch, auch in diesem Jahr noch ein Herbstkonzert aufführen zu können. Leider müssen wir Ihnen jetzt mitteilen, dass dies nicht mehr möglich ist, da allein in diesem Jahr
6 Sänger wegen Krankheit und Alter ausgeschieden sind und die restlichen 12 Sänger kein Konzert aufführen können. Die Sänger haben sich schweren Herzens für die Streichung des Konzertes ausgesprochen. Es wäre schön, wenn der MGV, übrigens der zweitälteste Verein in unserem Dorf, auch in
Zukunft bestehen und weiterhin zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben im Dorfe beitragen kann. Wir denken, dass uns dies in der Vergangenheit immer gut gelungen ist. Hierzu brauchen wir jedoch neue Mitglieder, die Freude am Gesang und Spaß am geselligen Miteinander haben. Unsere Bitte: überlegen Sie doch mal, ob Sie nicht bei uns aktiv werden möchten. Besuchen Sie doch mal unverbindlich eine Chorprobe, immer dienstags um 20:00 Uhr im Hause Toerschen. Gerne sind wir auch für neue Anreize offen. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung. Für die Treue Ihrer Konzertbesuche in den vergangenen Jahre möchte sich der Männergesangverein „Concordia 1862“ Dilkrath nochmal recht herzlich bedanken.

Der Vorstand



Gottesdienste zu Allerheiligen
In St. Gertrud Dilkrath feiern wir am Mittwoch, 31. Oktober, um 18:30 Uhr eine Vorabendmesse. Am Allerheiligentag, 1. November, gedenken wir in der Andacht um 15 Uhr unserer Verstorbenen, anschließend Prozession zum Friedhof und Segnung der Gräber.



Seniorentreff
Der Seniorentreff im November wird wegen des Feiertages um eine Woche verschoben auf Donnerstag, 8. November. Beginn wie immer um 14:30 Uhr im Pfarrheim.



Gefallenengedenken
In Dilkrath gedenken wir der Opfer von Krieg, Terror und Gewalt am Samstag, 24. November. Wir beginnen mit der hl. Messe um 18:30 Uhr in unserer Kirche, anschließend Fackelzug mit Musik zum Friedhof und Kranzniederlegung am Ehrenmal.



Cäcilienfeier
Die Kirchenchorgemeinschaft Amern/Dilkrath begeht ihr Cäcilienfest am Samstag, 24. November. Die hl. Messe zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt um 18:30 Uhr in St. Gertrud wird vom Chor musikalisch mitgestaltet.




Schützen nach Steyl
Die Schützen des Bezirkes Schwalmtal-Brüggen laden am Samstag, 1. Dezember, zu einem Besinnungstag zum Thema „Sind unsere katholischen Bruderschaften noch zeitgemäß?“ nach Steyl ein. Beginn um 9:30 Uhr, Abschlussgottesdienst um 16:15 Uhr. Auch Gäste, die nicht Mitglied einer Bruderschaft sind, können teilnehmen. Kostenbeitrag 15 Euro einschl. Verpflegung und Eintritt ins Schützenmuseum. Anmeldungen bitte bis zum 15. November an die Bezirksgeschäftsstelle (geschaeftsstelle@bezirksbruderschaften.de) oder an die BJM Doris Pieck (doris.1203@web.de)



Mauritiusessen
Die St. Mauritiusbruderschaft Renneperstraße lädt zum Jahresabschlussessen ein am Samstag, 1. Dezember, im Partyraum des Brudermeister Volker Clemens. Verbindliche Anmeldung beim Vorstand ist erforderlich, um alles entsprechend vorzubereiten.


St. Martin in Dilkrath

Liebe Anwohner/innen,
unser diesjähriger Sankt Martinszug findet statt am:
17. November 2018
Beginn: 16:00 Uhr am Pfarrheim Dilkrath (neben der Kirche) mit Glühwein und Mutzen
Aufstellung: 17:00 Uhr an der Nordstr. Höhe Kirche
Zugweg: Dorffeld, Vorstadt, Gertrudisstr., Brüggenerhütte, Gertrudisstr., Nordstr.
Nach dem Zug erfolgt die Tütenausgabe im Pfarrheim Dilkrath (neben der Kirche) mit anschließendem Ausklang bei kleinem Imbiss und Getränken.

Neu: Tombola und Kinderdisco nach dem Zug

Wir bitten die Anwohner um bunte und leuchtende Gestaltung des Zugweges und heißen alle Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde des Sankt Martins herzlich willkommen.

St. Martinskomitee Dilkrath


Rückblick Kevelaerwallfahrt
Am letzten Wochenende im September fand wieder die Wallfahrt der
Dilkrather Kevelaerpilger statt. Schon am Freitagabend beim
Aussendungssegen zeigte sich, dass sich wieder über 30 Fusspilger auf den
Weg nach Kevelaer machen würden. Erfreulicherweise kamen auch in diesem
Jahr wieder einige „Erstpilger“ hinzu, die hoffentlich auch im kommenden Jahr
wieder dabei sein werden. Die anfängliche Euphorie, dass Petrus den Pilgern
wohlgesonnen war und diese von Regen verschont blieben, wich im Laufe
der Nacht der Erkenntnis, dass man sich temperaturmäßig äußerst nah am
Gefrierpunkt befand und Handschuhe, Schal und Mütze durchaus angebracht
waren. Auf dem letzten Stück zwischen Lüllingen und Kevelaer wurde die Gruppe
der Fusspilger am frühen Samstagmorgen von einer stattlichen Zahl Radpilgern
überholt, die um 5:30 Uhr aufgebrochen waren und ebenfalls an der Messe um 9
Uhr in der Beichtkapelle teilnahmen. Bei der Ankunft an der Beichtkapelle
zeigte sich einmal mehr, für wie viele Dilkrather der „Kevelaer-Samstag“ ein fester
Termin geworden ist, zu dem sie Jahr für Jahr mit dem Auto anreisen und die
Fusspilger in Empfang nehmen. Das Gefühl der Erleichterung, in Kevelaer
anzukommen und in so viele bekannte Gesichter zu blicken, kann jeder
nachvollziehen, der diesen Weg schon einmal zurückgelegt hat. Der Messe mit
Pastor Kursawa und dem gemeinsamen Frühstück im Priesterhaus schloss sich
um 11 Uhr ein gemeinsamer Kreuzweg an. „Die Fusspilger nahmen an der
Messe um 17:00 Uhr in der Basilika, die durch die Brachter Pilger organisiert war,
teil. Nach dem gemeinsamen Abendessen und noch gemütlichen Beisammensein
sehnten sich alle nach der wohlverdienten Nachtruhe. Am Sonntagmorgen
trafen zu den Pilgern, die in Kevelaer übernachtet haben noch zahlreiche andere
Fusspilger wieder mit dem Auto ein, um gemeinsam von Kevelaer nach Dilkrath
zurückzugehen. Insgesamt konnte man sich wieder mit über 30 Personen auf den
Weg machen – nunmehr bei angenehmen Temperaturen und strahlendem
Sonnenschein. Wer Freitagabend eingefroren war, hatte nun Gelegenheit zum
Auftauen. Besonders erwähnt werden muss hier auch nochmal die
durchmischte Altersstruktur der Pilgergruppe, bei der, die jüngste Pilgerin erst 10
Jahre alt war. Es ist gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit erfreulich, dass
sich Jahr für Jahr immer neue Leute jeden Alters für die Wallfahrt begeistern
können und es ist schön, wie sich auf dem Weg alle miteinander austauschen und
jeder aus den Gesprächen, die er unterwegs mit verschiedenen Leuten führt, für
sich selber so viel mitnimmt. Nach Pausen in Straelen, Brokhuizen und
Hinsbeck traf man um 18 Uhr wieder in Dilkrath ein, wo Diakon Franz Josef
Cohnen und -zur Freude und Überraschung aller- der schon in der Ferne
vermutete Pastor Goldammer zum Abschlusssegen bereit standen. Auch hier
muss nochmal „Danke“ gesagt werden, für die überwältigende Anteilnahme an der
Wallfahrt, die sich Jahr für Jahr durch die vielen Menschen, die extra zur
Begrüßung der Fusspilger Sonntagabend zur Kirche kommen, zeigt. Die vielen
Menschen dort stehen zu sehen, ist ein Moment, der berührt. Es ist schön, nach
Hause zu kommen und dort willkommen geheißen zu werden. Ein weiterer Dank
gilt den Organisatoren, den Fahrern des Begleitfahrzeugs und dem Versorgungsteam, dass auf herzliche und liebevolle Art und Weise dafür
sorgt, dass niemand verhungert und verdurstet!
















   





Redaktion:
Heike Schroers
Renneperstr. 36F,
41366 Schwalmtal,
Tel: 0173-7063561
E-Mail: h-schroers@web.de oder
          Heike.Schroers@sms-group.com